FitJUMP im Jump House Hamburg

Fitness: FitJUMP im Jump House Hamburg

Mein Fazit zum FitJUMP

Contents

Das hat Spaß gemacht! FitJUMP ist wirklich eine sehr coole, aber auch sehr intensive und anstrengende Fitnesseinheit, die man gut in seinen Trainingsplan integrieren kann. Was FitJUMP neben den Trampolinen von anderen Fitnessprogrammen unter Anleitung eines Trainers vermutlich unterscheidet, ist die Art und Weise der Betreuung. In vielen Fitnessclubs und -kursen gibt es leider viele Trainer, die ihr Programm konsequent durchziehen, ohne wirklich auf die Kursteilnehmer zu achten. Dies ist zwar oft der Masse an Teilnehmern verschuldet, ändert aber nichts an der Tatsache, dass nicht korrekt ausgeführten Übungen mehr schaden als nutzen. Marie dagegen hat immer ein Auge auf jeden Jumper gehabt und hat unsere Haltung gegebenenfalls korrigiert. Dies ist absolut positiv zu bewerten und auf jeden Fall notwendig. Vielen Dank dafür!

Abwechslung im Fitness-Alltag

FitJUMP ist für mich die perfekte Abwechslung im Trainingsalltag. Ähnlich wie Bouldern oder Stand Up Paddling ist dies, in meinen Augen, etwas Besonderes, dass ich gerne hin und wieder einmal machen werde. Vor allem aber interessiert mich der Kurs am Dienstag um 19:00 h unter der Anleitung von Fitness-Trainer Humberto. Der gebürtige Kubaner ist diplomierte Balletttänzer, weshalb seine FitJUMP-Kurse Tanzelemente beinhalten sollen. Als ehemalige Tänzerin klingt das für mich natürlich besonders interessant. Außerdem finde ich es spannend beide Formen des FitJUMPs miteinander zu vergleichen. Bei einem Preis von 15 € pro Einheit bzw. von 130 € für eine 10er-Karte ist FitJUMP aber mit Sicherheit auch nicht der günstigste Fitnesskurs. Ein kleiner Minuspunkt vom Jump House ist außerdem, dass keinerlei Duschen zur Verfügung stehen und man so erstmal stark verschwitzt nach Hause gehen muss.

Daumen hoch für das Jump House Hamburg

Also liebes Jump House: Ich komme wieder! Und bringe hoffentlich auch bald meine liebste Schwester mit, der ich bereits vor über einem Jahr ein Gutschein für das Jump House geschenkt habe. An alle, die intensiv trainieren möchten und das mit viel Freude und Spaß, dem kann ich FitJUMP auch nur wärmstens empfehlen. Also: Ab ins Jump House Hamburg! Und wer nicht aus Hamburg kommt, kann sich über die Expansionspläne der Hamburger freuen. Denn es sind bereits viele neue Jump Houses in Planung!

 Expansionspläne vom Jump House

One comment

  1. Heimatliebe: Ninja Box & SurvivalJUMP im JUMP House | Jil's Blog

    […] wie echte „American Gladiator“ duellieren. Und natürlich könnt ihr euch auch noch dem FitJUMP stellen ;-). Für 13,00 Euro steht euch bereits die gesamte Fläche für eine Stunde zur […]

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.