Filmkritik: Avengers - Endgame

Filmkritik: Avengers – Endgame

“Avengers – Endgame” – das große Finale, auf das wir alle gewartet haben und noch viel mehr. Der 22. Film des MCU ist definitiv schon jetzt der Film des Jahres. Eine emotionale Achterbahnfahrt voller Höhen und Tiefen, die überrascht und unterhält. Meine spoilerfreie Filmkritik Liebeserklärung.

5 von 5 Popcorntüten

Die Handlung von “Avengers – Endgame”

Nachdem Thanos (Josh Brolin) die Hälfte des Universums auslöschte und damit auch die Reihen der Avengers zerschlug, versammeln sich die verbliebenden Helden, um ein letztes Mal in den Kampf zu ziehen…

Avengers - Endgame ab 24. März 2019 im Kino

Mein Fazit

Drei Stunden können so schnell vergehen. „Avengers – Endgame“ ist wirklich das große Finale des MCU. Elf Jahre nach dem Leinwanddebüt von Iron Man finden unsere Avengers mit diesem Film ein Ende. Doch ist es wirklich ein Ende? Die bereits angekündigten Filme wie „Spider-Man – Far From Home“ (wobei hier noch nicht ganz klar ist, ob der Film vor oder nach Thanos stattfindet) oder „Guardians of the Galaxy Vol. 3“ machen deutlich: Das MCU wird weiter leben. Aber eben nicht mehr ganz so, wie es einmal war. Damit liefert „Avengers – Endgame“ natürlich kein konsequentes Ende. Die einen mögen das doof finden und erhoffen sich vielleicht, dass ein endgültiger Schlussstrich gezogen wird. Mir geht es anders. Ich hänge an den Figuren, an ihren Geschichten und freue mich auch weiter an diesen teilhaben zu können. Doch eins ist uns bereits von „Avengers – Endgame“ klar: Alles Superhelden werden diesen Kampf nicht überstehen. Doch wie sie das Universum verlassen, ist nicht so banal und voraussehbar, wie man es sich vielleicht nach “Avengers – Infinity War” denken mag.

Pssst! Geheim!

Wir haben verloren, jeder Einzelne von uns. Wir haben Freunde verloren. Wir haben Familienangehörige verloren. Wir haben zum Teil auch uns selbst verloren. Dies hier ist der Kampf unseres Lebens.Steve Rogers / Captain America
Avengers - Endgame
© Marvel

Zum Inhalt selbst, kann ich euch natürlich nicht allzu viel sagen (darum auch die kurze Handlungsbeschreibung), da ich damit einfach viel zu viel verraten und euch die Spannung nehmen würde. Und das ist für mich natürlich ein absolutes No-Go! Was ich euch aber verraten möchte ist, dass wir uns mit “Avengers – Endgame” auf eine Reise an bekannte und unbekannte Orte begeben werden. Und klar, wohin die Geschichte sich im groben entwickeln wird, ist ja auch relativ eindeutig. Wie, weshalb, warum, dass bleibt aber an dieser Stelle ein Geheimnis. Ich persönlich habe mir vor diesem Film keinerlei Gedanken darüber gemacht, wie die verbleibenden Avengers die Welt wieder in Ordnung bringen wollen. Daher kann ich euch nicht sagen, ob die ein oder andere Theorie den Nagel auf den Kopf getroffen hat. Ich war jedoch größtenteils überrascht und von der Logik dahinter stellenweise beeindruckt.

Avengers - Endgame
© Marvel

Mein Herz schlägt höher

Für mich war und ist „Avengers – Endgame“ eine emotionale Reise mit Höhen und Tiefen, die mich nach und nach darauf vorbereitet hat, von dem ein oder andere Superhelden Abschied zu nehmen. Was soll ich sagen? Mich hat der Film auf vielen Ebenen tief bewegt. Ich habe gehofft, ich habe gelacht, ich habe (viel) geweint und mich vor allem nicht eine Sekunde gelangweilt. Mit diesem Abschluss, sind mir die Superhelden noch ein ganzes Stück näher ans Herz gewachsen. Umso mehr nehme ich an ihren Schicksalen teil.

Avengers - Endgame
© Marvel

Ich sage danke!

Für mich ist „Avengers – Endgame“ ein genialer Abschluss einer lang aufgebauten Geschichte, die nun in Teilen ein Ende hat. Ich wurde immer und immer wieder überrascht und bleibe am Ende aufgewühlt zurück. Optisch großartig, dramaturgisch aufregend und auch im Ohr ein wahrer Genuss. Mein einziger Kritikpunkt mag Captain Marvel sein. Die Superheldin wurde so groß am Ende von „Avengers – Infinity War“ angeteasert, durch ihren Solofilm spektakulär aufgebaut und in den Trailern sticht ihr Auftritt heraus. Und am Ende (Achtung Minispoiler), spielt sie doch auch in „Avengers – Endgame“ keine große Rolle. Aber wenn wir ehrlich sind, ist das auch ganz gut so. Wir wollen schließlich unsere Helden der letzten elf Jahre kämpfen sehen und feiern. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge sage ich Marvel danke für alles und ich bin froh, dass wir uns nicht endgültig voneinander verabschieden müssen.

“Avengers – Endgame” ab 24. März 2019 im Kino.

Avengers - Endgame
© Marvel

Gewinne ein Fanpaket von “Avengers – Endgame”

Und damit ihr die Avengers niemals vergessen werdet, habe ich auch wieder etwas für euch zu gewinnen im Angebot. Dieses Mal gibt es ein Fanpaket bestehend aus einem Avengers-Figuren-Set, einem Rucksack und dem Infinity-Handschuh-Becher. Der Gewinn wurde mir wie immer vom Verleih zur Verfügung gestellt und zum gewinnen müsst ihr nur folgende Frage beantworten, das Formular ausfüllen und es abschicken. Viel Glück!🍀

//Das Gewinnspiel ist bereits beendet. Die Gewinner wurden kontaktiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.