Filmkritik: Pets 2

Filmkritik & Gewinnspiel:
Pets 2

Das geheime Leben der braven Haustiere geht in “Pets 2” mit neuen Gefährten und noch größeren Gefahren munter weiter. Ob die Tiere diesen gewachsen sind? Chaotisch, bedrohlich und urkomisch!

3.5 von 5 Popcorntüten

Die Handlung von “Pets 2”

Drei Jahre nachdem Duke sich ein Platz in Max’ Familie erkämpfen musste, stellt ein kleines Menschenbaby, das um jeden Preis beschützt werden muss, das Leben der tierischen Mitbewohner ordentlich auf den Kopf… Und das nicht nur in der tosenden Großstadt, sondern auch beim Familienurlaub auf dem Land, wo unerwartet völlig neue Gefahren an jeder Ecke lauern.

Gleichzeitig bleibt es auch in der New York City aufregend: Spitz-Dame Gidget verliert Quietschebienchen, Max’ Lieblingsspielzeug, an eine Horde neurotischer Katzen und begibt sich notgedrungen mithilfe der super-coolen Chloe auf eine waghalsige Undercover-Mission. Das kleine Kaninchen Snowball stellt sich indessen einem gefährlichen Rettungsmanöver – als die Shih-Tzu-Hündin Daisy ihn zur Verstärkung ruft, um einen weißen Tiger aus den Fängen eines bösen Zirkusbesitzers zu befreien. Frei nach dem Motto „Aus großer Kraft folgt große Flauschigkeit“. Doch werden Max, Gidget, Snowball und der Rest der Gang all ihren Mut zusammennehmen können und sich ihren größten Ängsten stellen?

"Pets 2"

Mein Fazit

Was machen unsere tierischen Mitbewohner eigentlich, wenn wir sie zu Hause alleine lassen? Diese Frage wurde uns erstmals auszugsweise vor drei Jahren mit “Pets” beantwortet. “Pets 2” setzt nun die Abenteuer Max, Duke, Gidget, Snowball und Co. fort – mit ganz viel Schwanzgewackel, Hundeblicken und Liebe.

Zu viel Baustellen auf einmal?

Wie ihr schon merkt, ist in “Pets 2” ist ganz schön was los. Während Max und Duke das Landleben kennenlernen, lässt sich Gidget zur Katze ausbilden. Und dann ist da noch (Captain) Snowball, der mit Neuzugang Daisy eine gefährliche Rettungsmission startet, um einen weißen Tiger in Gefangenschaft zu befreien. Dabei wird es aber erst so richtig spannend und lustig, sobald alle Figuren wieder zusammenkommen. Oder eben diese kleinen Szenen, die einfach auf urkomische Weise das uns allen wohlbekannte tierische Verhalten darstellen. Diese große Action drum herum hat der Film daher in diesem Ausmaße eigentlich gar nicht nötig. Auch führt es dazu, dass der Animationsfilm recht aufgeteilt wirkt und man denken könnte, dass hier eher ein paar Folgen einer Serie gezeigt werden, als ein einzelner Spielfilm. Alles auf einmal könnte eventuell für die kleinen Zuschauer ein bisschen zu viel werden.

© 2019 Universal Pictures International. All Rights Reserved.

“Ball, Ball, Ball!”

Dennoch kann man sich einfach nur tierisch (haha) über “Pets 2” amüsieren. Gerade die Szenen auf dem Land sind zum Schießen komisch! Regisseur Chris Renaud und Drehbuchautor Brian Lynch, der sich auch schon für den ersten Teil verantwortlich zeigten, haben hier wirklich fantastische Szenen entwickelt, welche die tierischen Eigenarten herrlich auf den Punkt bringen. In diesem Punkt haben sie sich meiner Meinung nach zum ersten “Pets” definitiv übertroffen, wobei ich gerne noch mehr davon gesehen hätte. Gerade gen Ende nimmt die große übergreifende Geschichte überhand, sodass die kleinen tierischen Gesten in den Hintergrund geraten.

Pets 2
© 2019 Universal Pictures International. All Rights Reserved.

Superheld Captain Snowball

Auch ist Sprung auf den Superhelden-Zug eher weniger einfallsreich. Da jedoch Snowball in diesem Bereich im Fokus steht, sei es ihnen verziehen. Denn Snowball ist einfach der Oberkracher. Für alle Erwachsenen unter uns, die den Film ohne kleine Kindern genießen, kann ich nur empfehlen sich den Animationsfilm auf Englisch anzugucken. Denn obgleich Fahri Yardim (“Steig. Nicht. Aus!“, 2018) auch einen witzigen Snowball spricht, ist die Version von Kevin Hart (“Jumanji – Willkommen im Dschungel“, 2017) noch einmal um Längen besser! Überhaupt habe ich “Pets 2” jetzt sowohl einmal auf Englisch als auch einmal auf Deutsch gesehen und muss gestehen, dass mir die englische Version noch einmal deutlich besser gefällt. So ging es mir übrigens auch schon bei “Pets”, da hier der Witz noch mehr überspringt.

Pets 2
© 2019 Universal Pictures International. All Rights Reserved.

Großäugig & niedlich

Was soll ich sagen? Ich Sachen Animation haben die Filmemacher wieder alles richtig gemacht. Die Figuren wirken auf das Publikum genauso wie so sollen und wer nach “Pets 2” immer noch kein Haustier haben möchte, der ist einfach immun für den perfekten Hundeblick oder einfach kein Tiermensch. Auch wenn die Gesamtstory eher mäßig überzeugt, macht “Pets 2” wie schon “Pets” einfach nur gute Laune und ist damit der perfekte Film für zwischendurch oder für einen Filmnachmittag mit den Kids. Ein Film für groß und klein, der auch noch die ein oder andere wichtige Botschaft parat hat, die das Hert erwärmt.

“Pets 2” jetzt auf 4K UHD, Blu-ray 3D, Blu-ray, DVD und als VoD.
{Affiliate Links}

Pets 2
© 2019 Universal Pictures International. All Rights Reserved.

Gewinne ein Fanpaket von “Pets 2”

Lust auf einen tierischen Filmnachmittag mit “Pets 2”? Dann habe ich wieder gute Neuigkeiten für Dich! Der Verleih hat mir wieder ein tolle Fanpaket für euch zusammengeschnürt, bestehend aus einer DVD, einem Höhrbuch, einem Kalender 2020 und einem mannshohen Aufsteller! Um zu gewinnen, beantworte einfach folgende Frage, fülle das Formular aus und schicke es ab. Viel Glück!🍀



captcha

Gewinnspiel zu Pets 2

*Teilnahmeschluss ist am Sonntag, 10.11.2019 um 23:59 Uhr. Teilnehmen können ausschließlich Personen mit einem Wohnsitz in Deutschland. Bei minderjährigen Teilnehmern wird die Zustimmung der Erziehungsberechtigten vorausgesetzt. Der Gewinner wird im Anschluss persönlich benachrichtigt. Eine anderweitige Nutzung findet nicht statt. Sämtliche Daten werden direkt nach der Auslosung gelöscht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.