Filmkritik zu "Kase-san and Morning Glories"

Filmkritik zu “Kase-San and Morning Glories”

Der Anime “Kase-San and Morning Glories” erzählt einfühlsam von der ersten großen Liebe zwischen Yui und Tomoka. Ruhig und unaufgeregt begleitet der Zuschauer die zwei Mädchen in ihrem Alltag und sieht, wie sie lernen diesen gemeinsam zu beschreiten.

4 von 5 Popcorntüten

Die Handlung von “Kase-San and Morning Glories”

Yui Yamada und Tomoka Kase könnten kaum unterschiedlicher sein. Während Yui eher schüchtern und zurückhaltend ist und sich um den Schulgarten kümmert, ist Tomoka der Leichtathletik-Star der Schule. Trotzdem verlieben sich die beiden Mädchen ineinander. Was als unschuldige Romanze beginnt, wird schnell zu einer handfesten Beziehung, die beide vor ungeahnte Schwierigkeiten stellt.

Kase-san and Morning Glories

Eine Geschichte über die erste große Liebe

Liebe ist nicht immer leicht. Liebe ist nicht immer einfach. Liebe ist nicht immer kompromisslos. Aber die erste große Liebe ist und bleibt etwas Besonderes. Dass es sich bei Yuis erster großen Liebe um ein Mädchen handelt, ist für sie nichts Besonderes. Und auch Yuis Freundin Mikawa findet daran nichts Ungewöhnliches. Tomokas zahlreiche andere Freundinnen ahnen jedoch nichts von der geheimen Beziehung. Für sie ist Tomoka einfach ein großes Vorbild. Die schüchterne Gärtnerin Yui nehmen sie stattdessen kaum wahr. Doch was die anderen über ihre Beziehung denken könnten, ist für die zwei sekundär. Stattdessen konzentrieren sie sich auf ihre Beziehung und darauf Probleme, die eine solche mit sich bringt, gemeinsam zu lösen.

Die Schüchterne vs. die Starke

Dabei sind die zwei Mädchen gänzlich verschieden. Während Yui eher zurückhaltend und völlig unerfahren ist, strotzt Tomoka nur vor Selbstbewusstsein und Charisma. Doch auch Tomoka zeigt in dieser Geschichte ihre weibliche und unsichere Seite. Durch ihre verschiedenen Charaktere entstehen immer wieder Missverständnisse, die ihre Beziehung ins Wanken bringt. Die zwei lernen aufeinander zuzugehen, einander zu verstehen und ein gemeinsames Tempo zu entwickeln. Ein schönes Hin- und Herspiel, dass die Probleme einer frischen (gleichgeschlechtlichen) Partnerschaft behandelt.

Kase-san and Morning Glories
© 2018 Hiromi Takashima, Shinshokan/Kase-san Production Committee (Kase-San)

Der Zeichenstil

“Kase-San and Morning Glories” glänzt mit einem wirklich sehr schönen Zeichenstil, der die Unschuld von Yui unterstreicht. Die Figuren sind sehr weich gezeichnet, die Details genau richtig und die Bewegungen sind wunderbar fließend. Auffällig ist, dass die Mädchen fast immer gerötete Wangen haben, wodurch die wirklich bewegten Momente noch mehr überzeichnet werden mussten. Hier hätte ein bisschen mehr Ausgewogenheit vielleicht nicht geschadet. Die Proportionen der Figuren sind fast immer gut gelungen. Nur, wenn die Charaktere sehr klein zu sehen sind, leiden sie etwas. Die romantische Atmosphäre wird durch viele bunte Blumen und das Wesen von Yui unterstrichen.

Kase-san and Morning Glories
© 2018 Hiromi Takashima, Shinshokan/Kase-san Production Committee (Kase-San)

Mein Fazit

Die unbeholfene junge Liebe der zwei Mädchen lässt einen an die eigenen ersten Erfahrungen zurückblicken und lässt einen träumen. Dabei spielt es bei “Kase-San and Morning Glories” gar keine so große Rolle, dass es sich hier um die Liebe zwischen zwei Mädchen handelt. Die vielen Alltagssituationen, die in der Manga-Adaption* von Takuya Satô dargestellt werden, erzählen mit sehr viel Ruhe und Spitzengefühl von der Unsicherheit der Liebenden. Dass es sich hierbei um ein gleichgeschlechtliches Paar handelt und sich ihr Miteinander daher noch etwas schwieriger gestaltet als bei einem Hetero-Paar, wird nur an wenigen Situationen deutlich. Ob Yui und Tomoka ihre Liebe geheim halten, weil sie zwei Mädchen sind, scheint auch nicht der vordringliche Punkt sein. Stattdessen wirkt es eher so, dass sie ihre Beziehung ganz allein für sich haben möchten. Der episodenhafte Anime-Film mit einer Länge von 60 Minuten endet mit einer wegweisenden Entscheidung, die melodramatisch inszeniert wird, aber einen schönen Abschluss der Geschichte bildet.

"Kase-San and Morning Glories" für Dein Heimkino bestellen

“Kase-San and Morning Glories” am 25. August 2020 in der KAZÉ Anime Night und ab dem 01. Oktober auf Blu-ray und DVD.*

* Affiliate-Links | Anzeige: Wenn Du über einen dieser Verweislinks etwas Beliebiges bestellst, bekomme ich auf Deinen Einkauf eine kleine Provision. Der Preis verändert sich für Dich nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.